Dezember 21

#Erwarte

Wir werden täglich mit Anzeigen überschwemmt, die in nicht versteckten Botschaften uns sagen was wir in unserem Leben zu erwarten haben- immer mehr, besser und größere Dinge.
Wie wäre es, wenn diese Nachrichten, die wir bekommen, uns nicht auffordern etwas zu erwarten aber etwas zu geben? Als Maria, als die berühmteste und unverheiratete junge Frau, von Gott eingeladen wurde, hat Maria nicht gefragt was sie aus diesem Arrangement für sich herausbekommt. Nein sie sagt, „Siehe, ich bin des Herrn Magd; mir geschehe, wie du gesagt hast“ (Lukas 1,38) Maria hat nicht an das gedacht, was sie erwarten könnte. Sie hat einfach ihr Leben in die Hände Gottes, der sie gerufen hat, gegeben, als ein Zeichen eines lebendigen Opfers. Was können also wir von der Adventzeit erwarten?

The Rev. Russell Levenson, D.Min., VTS ‘92, St. Martin’s, Houston, Texas

#Erwarte

Wir werden täglich mit Anzeigen überschwemmt, die in nicht versteckten Botschaften uns sagen was wir in unserem Leben zu erwarten haben- immer mehr, besser und größere Dinge.
Wie wäre es, wenn diese Nachrichten, die wir bekommen, uns nicht auffordern etwas zu erwarten aber etwas zu geben? Als Maria, als die berühmteste und unverheiratete junge Frau, von Gott eingeladen wurde, hat Maria nicht gefragt was sie aus diesem Arrangement für sich herausbekommt. Nein sie sagt, „Siehe, ich bin des Herrn Magd; mir geschehe, wie du gesagt hast“ (Lukas 1,38) Maria hat nicht an das gedacht, was sie erwarten könnte. Sie hat einfach ihr Leben in die Hände Gottes, der sie gerufen hat, gegeben, als ein Zeichen eines lebendigen Opfers. Was können also wir von der Adventzeit erwarten?

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Menü schließen

Thank you to all who
participated in AdventWord 2018.

Save the date: December 1, 2019 for AdventWord this year!